Panorama Teil 1 Panorama Teil 2 Panorama Teil 3 Panorama Teil 4 Panorama Teil 5
Strandpanorama
oben Zum Vergrößern von einzelnen Teilen bitte darauf klicken. oben

Spielplatz
Strandbar
Terasse
Durst
Ascher

Hauza Beach Resort

Der Strand

Der langgestreckte mittel bis grobkörnige Sandstrand ist teilweise mit scharfkantigen Bauresten durchsetzt, Badeschuhe sind am Strand sehr nützlich und im Wasser ein absolutes Muß. Duschen und Toiletten befinden sich bei der Strandbar und waren in sehr gutem Zustand und immer sauber. Liegen, Auflagen und Schirme sind inklusive und außer Schirmen auch ausreichend vorhanden. Allerdings nahm auch die Anzahl der Schirme von Tag zu Tag zu. Trotzdem ist die Unsitte der morgendlichen Liegenrallye hier extrem ausgebildet und wird vom Beachpersonal sogar mit gepflegt. Für ein paar Euro belegen diese früh vor 6.00 Uhr die Liegen.

Der Strand kann in 3 Hauptabschnitte eingeteilt werden.

Vom Meer aus gesehen rechts befindet sich der Hauptstrand. Viele Liegen und Sonnenschirme, die Handtuchausgabe, der Sport- und Spielplatz, die Kletterwand, der Steg, welcher den Zugang zum offenen Meer und damit zur Riffkante ermöglicht, aber auch die Strandbar, alles in der Nähe. Auch die Strandanimation fand hier statt. Zum Land hin schließen sich Liegeterassen an. Zu Beginn unseres Urlaubes standen hier noch keine Schirme, doch täglich wurden es mehr. Die hier befindliche Lagune ist sehr klein und total tot. Schwimmen ist nur sehr eingeschränkt möglich, Kinder können aber sehr gut rumplanschen.

Der Strandbereich in der Mitte, im Bereich vor der Strandbar, ist der kleinste und vom Sand und Meerzugang her der schlechteste. Meerzugang hat man hier direkt gar nicht, aber man kann ja nach rechts oder links gehen. Man hat jedoch den kürzesten Weg zur Strandbar und das wußten doch viele Urlauber zu schätzen. Da dieser Strandabschnitt sehr schmal ist, kann man seine Liegen auch nicht so verschieben, daß man den ganzen Tag Schatten hat. Direkt unterhalb der Strandbar gab es übrigens auch Hängeliegen.

Unser favorisierte Strandabschnitt war der ganz linke, wesentlich kleiner als der Hauptstrand, dadurch etwas gemütlicher. Aber auch hier war man damit beschäftigt, Liegeterassen anzulegen. Die hier vorhandene Lagune (bei Flut ist sie natürlich mit dem Meer verbunden) ist etwas größer und besitzt auch einen gewissen Reichtum von Flora und Fauna, aber natürlich nicht so wie an der Außenkante des Riffs. Trotzdem sind viele meiner Unterwasseraufnahmen hier entstanden. Nachteilig ist hier natürlich der weiteste Weg zum Steg, aber man soll ja im Urlaub auch ein wenig laufen.

Die Sauberkeit am Hauptstrand war etwas unter dem Niveau, welches wir bisher von Ägypten gewohnt waren, die anderen beiden Strandabschnitte waren weit unter diesem Niveau. Während der Hauptstrand täglich geglättet und oberflächlich gereinigt wurde, wurden die beiden anderen Strandabschintte total vernachlässigt. Abfallbehälter wurden hier sehr selten und unregelmäßig geleert, einige Dreckecken bestanden während des gesamten Urlaubs, geglättet wurde der Strand hier nie.

Kletterwand
Liegeterasse
Hängeliege
Wrack
Strandglätter
Schnutzecke

Da will ich auch hin, laß mich buchen!

Hauza
Startseite
Das
Hotel
Die
Zimmer
Der
Strand
Alles
inklusive
Ausflüge

Letzte Aktualisierung am 19.10.2006, Wolfgang Kölbel 2003