Meedhupparu

Das Hausriff

Das Hausriff kann man auf verschiedenen Wegen, doch immer recht bequem erreichen.

Man kann direkt vom Strand aus über das Riffdach zum Außenriff schnorcheln oder aber am Innenriff bleiben oder über einen der beiden Stege direkt am Außenriff ins Wasser gelangen. Das Herausklettern am Nordsteg bereitetet (mir zumindest) bei Ebbe aber schon Schwierigkeiten, da die unterste Stufe dann sehr weit oben ist. Am Südsteg kann man die Treppe direkt an der Tauchbasis benutzen.

Leider sind die Korallen alles andere als farbenfreudig, es herrscht grau vor. Das Riff hat sich von El Ninho noch nicht erholt. Hier und da sieht sind aber schon wieder ein paar Farbtupfer zu sehen.

Die Fischwelt hat aber scheinbar nicht gelitten. Große und kleine, farbenprächtige und eher unscheinbare Fische, aber auch Meeresschildkröten tummeln sich im Wasser und setzen farbige Akzente.

Unter anderem sah ich Doktorfische, Muränen, Wimpelfische, Riesen- und auch kleinere Drücker, Papageien, Feuerfische, Barrakudas, Annemonen, Igel-, Kugel- und Kofferfische, Barsche und Meeresschildkröten.


Da will ich auch hin, laß mich buchen!

Meedhupparu
Startseite
Die
Insel
Die
Bungalows
Der
Strand
Alles
inklusive
Das
Hausriff

Letzte Aktualisierung am 19.10.2006, Wolfgang Kölbel 2005